Dominika Kahiha

Medienmanagement, Stipendiatin der Studienförderung

Das Studium war für mich der Beginn eines zweiten Bildungsweges und das Stipendium der KAS hat diesen Weg um viele wertvolle Erfahrungen bereichert. Die KAS bietet jedes Jahr eine neue vielfältige Auswahl an interessanten Seminaren an, welche Einblicke in bisher von mir unergründete Themen ermöglichen.

Zur Studienförderung

Vanessa Sommer

Erziehungswissenschaft, Stipendiatin der Promotionsförderung

Das Promotionsstipendium eröffnet mir neben der finanziellen Förderung vielfältige Möglichkeiten, mich durch die ideelle Förderung und den interdisziplinären Austausch persönlich und beruflich weiterzuentwickeln. Die KAS bedeutet für mich eine Vielfalt an Menschen, Erlebnissen und Erfahrungen, für die ich sehr dankbar bin.

Zur Promotionsförderung

Markus Hehn

Politikwissenschaft, Stipendiat der Journalistischen Nachwuchsförderung (JONA)

Die JONA hilft mir meinen Blick zu schärfen: den Blick auf mich und meine Zukunft, indem sie mir zeigt, wo ich mich in einer nahezu grenzenlosen Medienwelt einmal verwirklichen kann. Aber auch den Blick auf die Geschichten und die Protagonisten, denen wir vor einem großen Publikum Stimme und Gesicht geben können.

Zur Journalistenförderung

Peter Walaku

Umwelttechnik, Stipendiat der Ausländerförderung

Die KAS-Ausländerförderung stellt für mich eine Tür zu unbegrenzten Möglichkeiten dar. Sie fördert neben akademischer Brillanz auch die Sozialkompetenz sowie eine vielfältige persönliche Weiterentwicklung der Stipendiatinnen und Stipendiaten.

Zur Ausländerförderung

Eva Gentner

Bildende Künstlerin, Stipendiatin der Künstlerförderung

Die Förderung der KAS gibt mir Zeit und Raum; nicht nur um mich vollständig auf meine künstlerische Arbeit konzentrieren zu können, sondern auch für den Austausch und den Diskurs mit anderen Stipendiaten.

Zur Künstlerförderung

Veranstaltungsreihe "Deutschland. Das nächste Kapitel"

Antisemitismus heute - Warum und wie müssen wir handeln?

Wie kann Antisemitismus in Deutschland effektiv verhindert und den Betroffenen geholfen werden? Wichtige Fragen, mit denen sich unsere Stipendiaten auf einer selbst organisierten Podiumsdiskussion in München auseinander gesetzt haben.

Jetzt lesen

Neues JONA-Magazin

POP UP - Wie mit Parolen Politik gemacht wird

POP UP setzt sich offen und kritisch mit dem Thema Populismus auseinander. Dazu haben Stipendiaten der Journalistischen Nachwuchsförderung zehn Tage lang in Sachsen recherchiert. In keinem anderen Bundesland bekam die rechtspopulistische AfD bei der letzten Bundestagswahl so viele Stimmen wie hier: 27 Prozent.

Jetzt lesen

Medienwerkstatt in Nürnberg

"Budenzauber! Hinter den Kulissen von Weihnachten"

Wie nachhaltig ist ein Weihnachtsmarkt eigentlich? Was machen Busfahrer, während ihre Gäste auf dem Markt sind? Und wie überträgt der BR den Prolog des Christkinds? Elf Schülerinnen haben es auf dem Christkindlesmarkt in Nürnberg recherchiert.

Jetzt lesen

Karriereförderprogramm für Frauen (KFP)

Netzwerken in der Arbeitswelt

Im November haben drei Stipendiatinnen der KAS an der Abschlussveranstaltung des Karriereförderprogramms für Frauen (KFP) des Mentoringprogramms für Stipendiatinnen der Begabtenförderungswerke teilgenommen.

Jetzt lesen

Medienwerkstatt in Straßburg

Homepage „GrenzErfahrungen“ ist jetzt online

100 Jahre ist das Ende des Ersten Weltkriegs nun her. Die KAS-Medienwerkstatt hat das zum Anlass genommen, sich in einem Multimediaprojekt näher mit den deutsch-französischen Beziehungen auseinanderzusetzen. Im Fokus der Recherche: Die bewegte Geschichte Straßburgs.

Jetzt lesen
KAS COLOMBIA

BUCHVORSTELLUNG “LA BABEL DIGITAL” MIT DEM REDAKTIONSRAT CdR IM RAHMEN DES XI. TREFFENS INVESTIGATIVER JOURNALISMUS

Am Freitag, dem 9. November wurde im Rahmen des XI. Treffens Investigativer Journalismus gemeinsam mit dem Redaktionsrat CdR die Publikation “La Babel Digital” vorgestellt.

Jetzt lesen

Willkommen

Talente entdecken – Talente fördern: Wir unterstützen besonders begabte und engagierte junge Menschen mit einem Stipendium. Unser Ziel ist es, dass sie als künftige Führungskräfte und aktive Bürger in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien, Kultur und Gesellschaft Verantwortung übernehmen.

 

Wir orientieren uns dabei an einem Menschenbild, das durch christlich-demokratische Wertvorstellungen geprägt ist. Die Konrad-Adenauer-Stiftung gehört mit 3.500 Stipendiatinnen und Stipendiaten zu den größten Begabtenförderungswerken in Deutschland.

Mehr über uns